Idee und Ziele

 

Unsere Ziele

  • Wir unterstützen die Bemühungen um eine dialogische Erinnerungskultur unter Berücksichtigung der nationalen Sensibilitäten in Europa, die sowohl die trennenden und die verbindenden Ereignisse und Geschichtserfahrungen reflektieren.
  • Wir streben die Bildung eines Netzwerks von Institutionen und Akteuren zum wechselseitigen Austausch über historische Fragen an, der die unterschiedlichen Geschichtsnarrative und historischen Befindlichkeiten in den einzelnen Ländern berücksichtigt.
  • Wir möchten nationale Geschichtsbilder vergleichen und durch die Gegenüberstellung den Blick auf andere Sichtweisen lenken, um Wege zu gegenseitigem Verständnis und Respekt in Europa zu ebnen.
  • Wir wollen eine Plattform der Verständigung über die Geschichte des 20. Jahrhunderts schaffen, die Wissen und Erfahrung für gegenwärtige und künftige Generationen bereithält.
  • Wir beabsichtigen weitere Länder für die Kooperation im Netzwerk zu gewinnen.

 

Tätigkeitsfelder

Das Netzwerk realisiert eigene Projekte, unterstützt inhaltlich und finanziell Institutionen, NGOs und Forschungseinrichtungen, die sich mit Fragen von Erinnerung befassen. Zu den Aktivitäten des Netzwerks gehören:

  • Organisation von Konferenzen, Symposien, Seminaren und Workshops;
  • Realisierung von kulturellen Projekten: z.B. Ausstellungen, Filmvorführungen, Filmreihen;
  • Die Veröffentlichung von (populär-)wissenschaftlichen Arbeiten, Übersetzung bestehender Werke;
  • Co-Produktion von Filmen, Fernseh- und Rundfunksendungen;
  • Forschungsförderung;
  • Die Verbreitung von historischem Wissen in traditionellen und elektronischen Medien.

 


Mehr zum:

>> Geschichte

>> Prioritäten

>> Gremien

>> Büro des ENES in Warschau

Guidelines for international discourse on history and memory:

Sign the Declaration

 

HISTORY
OF ENRS

how it started

© ENRS 2011-2018 | Design: m.jurko | Code: feb