Europäische Netzwerk Erinnerung und Solidarität

Das Europäische Netzwerk Erinnerung und Solidarität fördert den Dialog über die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert, indem es Projekte wie Konferenzen, Workshops, Exkursionen und Ausstellungen veranstaltet. Das Angebot wird durch einschlägige Publikationen abgerundet. In vertrauensvoller Zusammenarbeit wollen wir zur Entwicklung einer gemeinsamen europäischen Erinnerungskultur beitragen.

Was wir machen


Herausgabe und Übersetzung von wissenschaftlichen und populärwissenschaftlichen Publikationen


Durchführung von Forschungs-, Kultur- und Bildungsprojekten

Auftrag

  1. Im freundschaftlichen Geist wollen wir die Geschichte der europäischen Nationen miteinander verbinden, um zu einer europäischen Erinnerungskultur beizutragen.
  2. Wir suchen nach Wegen des Dialogs und der Verständigung, um heutigen und künftigen Generationen die Geschichte des 20. Jahrhunderts nahezubringen.
  3. Bei unserer Geschichtsdebatte orientieren wir uns an den Ergebnissen der neuesten Forschung über Geschichte und Erinnerung.
  4. Wir knüpfen ein Netzwerk von Einrichtungen, die sich mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts beschäftigen und im Geiste der Objektivität, der Offenheit und des Respekts miteinander zusammenarbeiten.

Mehr als 250 Partner

Flowers

Die Gremien gestalten die ENRS-Strategie mit und beraten uns in unseren Projekte.